31.12.17: ausgelöster Rauchmelder

Am Silvestermorgen wurde  die Abteilung Herbertingen zu einem Brandeinsatz alarmiert. Ein privater Rauchmelder hatte den Bewohner aus dem Schlaf geweckt und Schlimmeres verhindert. Die Arbeit der Feuerwehr beschränkte sich auf die Kontrolle mit der Wärmebildkamera.

 

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017
Verschlagwortet mit ,

Sicher durch die Silvesternacht

Arbeitsreichste Nacht des Jahres für Einsatzkräfte und Rettungsdienst

 

Berlin – Brennende Balkone, Wohnungen oder gar Häuser, Rettungsdiensteinsätze und witterungsbedingte Unfälle: Den 1,3 Millionen Feuerwehrangehörigen in Deutschland steht zu Silvester die arbeitsreichste Nacht des Jahres bevor. „Den Großteil der Einsätze in dieser Nacht machen Brände aus“, berichtet Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV). Zumeist seien diese durch unachtsamen Umgang mit Feuerwerkskörpern verursacht.

 

„Nicht geprüfte Knallkörper, illegal eingeführt oder auch selbst gebastelt, stellen eine besondere Gefahr dar“, warnt Hachemer. „Vor allem Minderjährige sind von Feuerwerkskörpern fasziniert. Erwachsene sollten daher mit ihren Kindern über die Gefahren reden“, fordert der DFV-Brandschutzexperte. Wer umsichtig und verantwortungsvoll mit Böllern umgehe, könne als Vorbild so manche schwere Verletzung verhindern.

 

Der Deutsche Feuerwehrverband gibt folgende acht Tipps für eine möglichst sichere Silvesterfeier:

  • Feuerwerkskörper und Raketen sind „Sprengstoff“. Lassen Sie Jugendliche unter 18 Jahren nicht damit hantieren.
  • Beachten Sie unbedingt die Gebrauchshinweise der Hersteller. Mit wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung von Feuerwerk in geschlossenen Räumen verboten.
  • Zünden Sie Feuerwerkskörper nur dort, wo dies auch erlaubt ist. Das Abbrennen der Böller in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen ist untersagt. Dieses Verbot gilt auch für Fachwerk- und Reetdachhäuser. Beachten Sie örtliche Regelungen!
  • Nehmen Sie nach dem Anzünden einen ausreichenden Sicherheitsabstand ein. Werfen Sie Feuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings weg – und zielen Sie niemals auf Menschen. Zünden Sie nicht gezündete Feuerwerkskörper (Blindgänger) niemals noch einmal.
  • Stellen Sie auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst her. Hierbei kann es zu schwersten Verletzungen kommen!
  • Bewahren Sie Feuerwerkskörper so auf, dass keine Selbstentzündung möglich ist. Tragen Sie Feuerwerk niemals am Körper, etwa in Jacken- oder Hosentaschen.
  • Schützen Sie Ihre Wohnung in der Silvesternacht vor Brandgefahren. Entfernen Sie Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände von Balkonen und Terrassen. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.
  • Wählen Sie bei einem Brand oder Unfall sofort den Notruf 112. Nur eine schnelle Meldung bietet Gewähr für effektive Hilfe.

 

 

Die Feuerwehren wünschen den Menschen in Deutschland einen geruhsamen Jahreswechsel.

 


Kategorie: Allgemein

Weihnachtsgruß 2017

Liebe Feuerwehrkameradinnen, liebe Feuerwehrkameraden,

 

Das zu Ende gehende Jahr hat uns wieder viel Einsatzbereitschaft, Zeitopfer und Engagement abverlangt. Dafür danke ich allen, die ihre Arbeit und ihren Elan in den Dienst der guten Sache gestellt haben.

 

Die Gemeindefeuerwehr hat 2017 wieder vielen in Not geratenen Menschen helfen können und dabei ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Tag und Nacht ehrenamtlich zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger da zu sein, ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit.
Verbunden mit meinem persönlichen Dank an alle Kameradinnen und Kameraden und vor allem an die Funktionsträger, die mich maßgeblich unterstützt haben, wünsche ich allen aktiven Mitgliedern, der Altersabteilung und der Jugendabteilung, und ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

 

 

Martin Eisele

-Kommandant-

 

 

previous arrow
next arrow
Slider

Kategorie: Allgemein

Brandschutz unterm erleuchteten Weihnachtsbaum

Berlin – Besinnlichkeit unter dem illuminierten Weihnachtsbaum, leckeres Essen und Zeit für Familie, Freunde und Geschenke – so sieht bei vielen Menschen die Weihnachtsplanung aus. Mehr als eine Million Feuerwehrmänner und -frauen sind in Deutschland rund um das Fest der Feste allerdings ständig bereit, andere Menschen aus Lebensgefahr zu retten, wenn etwa der Weihnachtsbaum in Flammen aufgeht. Die meisten Aktiven sind ehrenamtlich tätig.

Vor allem an Weihnachten gibt es viele Brände, die durch unachtsamen Umgang mit Feuer verursacht werden. Viele Einsätze könnten vermieden werden, indem folgende Tipps des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) befolgt werden:

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein
Verschlagwortet mit ,

14.12.17: auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017
Verschlagwortet mit , ,

13.12.17: Türöffnung

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017
Verschlagwortet mit

12.12.17: Ölspur

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017
Verschlagwortet mit

04.12.17: auslaufende Betriebsstoffe

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017
Verschlagwortet mit ,

03.12.17: Ölspur

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017
Verschlagwortet mit ,

01.12.17: PKW-Brand außerorts

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017
Verschlagwortet mit ,
Seite 4 von 45« Erste...23456...102030...Letzte »