Spiritus beim Grillen?

Berlin – Sommer, Sonne, Barbecue: Viele Menschen nutzen die lauen Sommerabende zum Grillvergnügen. Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) appelliert, gedankenlosen Leichtsinn zu vermeiden – damit Sie den Sommer sicher genießen können. „Planen Sie umsichtig, grillen Sie sicher und achten Sie auch nach Ende des Grillabends auf mögliche Gefahren“, rät DFV-Vizepräsident Hermann Schreck, „so können Sie schmerzhafte Verbrennungen oder Vergiftungen durch Kohlenmonoxid vermeiden!“

 

Die Feuerwehren geben acht wichtige Tipps für Ihr Grillvergnügen:

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein
Verschlagwortet mit ,

Seminar: Einsatznachsorge bei Anschlägen

Stiftung „Hilfe für Helfer“ bietet kostenfreie Fortbildung / 11. Mai 2017 in Fulda

 

Berlin/Fulda – Welchen Herausforderungen muss sich die Psychosoziale Notfallversorgung für Einsatzkräfte bei Anschlagsereignissen stellen? Auch mit diesem Thema befasst sich das 4. Symposium „Hilfe für Helferinnen und Helfer in den Feuerwehren“ der Stiftung „Hilfe für Helfer“ des Deutschen Feuerwehrverbandes am Donnerstag, 11. Mai 2017, in Fulda. Die Teilnahme ist kostenlos; es sind noch Anmeldungen möglich. Veranstaltet wird die erfolgreiche Fortbildungsreihe durch die DFV-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Parallel findet in Fulda auch die „RETTmobil“ statt (www.rettmobil.org).

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein
Verschlagwortet mit ,

Achtung: Waldbrandgefahr!

Trockene Witterung auch im Frühjahr erhöht erheblich die Gefahr von Bränden in Wald und Flur

 

Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg bittet daher an alle Waldbesucher, während der trockenen und warmen Frühjahrs- und Sommermonate im Wald keine Zigaretten zu rauchen und kein offenes Feuer zu verwenden.

 

Auch auf das Grillen im Wald oder in Waldnähe muss verzichtet werden. Lassen Sie auch kein Glas oder Glasscherben im Wald liegen, denn dies kann wie ein Brennglas wirken und Waldbrände verursachen.

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein
Verschlagwortet mit

Rückblick Jahreshauptversammlung 2017

Bei der Jahreshauptversammlung der Gemeindefeuerwehr konnte Kommandant Martin Eisele neben den Mitgliedern der Einsatzabteilungen auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung, sowie zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

 
Neben den Jahresberichten der Abteilungskommandanten aus den Einsatzabteilungen Herbertingen, Marbach und Hundersingen hörten die Anwesenden auch die Berichte der Altersabteilung und der Jugendfeuerwehr. Jugendfeuerwehrwart Ewald Andelfinger übergab im Anschluss daran sein Amt nach 25 Jahren Jugendarbeit an seinen Nachfolger Christian Bexten. Andelfinger erhielt aus den Händen der Jugendlichen zum Dank ein Präsent in Verbindung mit persönlichen Dankesworten überreicht.

 

Kommandant Eisele blickte anschließend auf 42 Einsätze im Jahr 2016 zurück, die es für die 91 Einsatzkräfte zu bewältigen galt. Neben Brand- und Hilfeleistungseinsätzen waren dies im Sommer auch mehrere Einsätze in Verbindung mit Unwetterlagen.

 

Mehrere Feuerwehrkameraden konnten befördert und für ihren langjährigen Dienst geehrt werden. Marc Kern erhielt für 25-jährige Mitgliedschaft das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Dieter Müller. Für seine besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen, auch für den Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen, wurde Herrn Dr. Alexander Fuchs die Ehrenspange des Kreisfeuerwehrverbands überreicht.

 

Neun junge Feuerwehrleute wurden per Handschlag des Kommandanten in den Einsatzabteilungen willkommen geheißen.
Bürgermeister Magnus Hoppe ging in seinen Grußworten auch auf die Thematik des Hochwasserschutzes ein. Weitere Grußworte überbrachten der stellvertretende Kreisbrandmeister sowie Mario Rilli vom DRK.
Überraschend erhielt Bürgermeister Hoppe zum Schluss ein Präsent überreicht: Er erhielt aus den Händen der Feuerwehr eine knallrote, warme und wetterfeste Einsatzjacke, die er zukünftig  an den Einsatzstellen tragen kann.

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein
Verschlagwortet mit

30.03.17: Auslaufende Betriebsstoffe nach VU

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017

EDEKA Südwest unterstützt Jugendfeuerwehren in Baden-Württemberg

Mit einer besonderen Aktion unterstützt EDEKA Südwest die Jugendfeuerwehren in Baden-Württemberg:
Von April bis September 2017 werden in den EDEKA-Märkten XXL-Grillwürste und Bockwüste verkauft. Aus diesen Erlösen wird ein Betrag gesammelt, der anschließend den Jugendfeuerwehren in ganz Baden-Württemberg zu Gute kommen soll.
Herzlichen Dank bereits im Vorfeld an die Verantwortlichen von EDEKA für diese tolle Aktion!


Kategorie: Allgemein
Verschlagwortet mit ,

23.03.17: Brand Industriebetrieb

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017

16.03.17: Personenrettung

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein, Einsätze 2017
Verschlagwortet mit

Drohnen im Feuerwehreinsatz

Feuerwehr-Drohnen erlaubnisbefreit / Gaffen über Einsatzstellen verboten

 

Berlin – Schneller Einsatz von Feuerwehr-Drohnen, keine Gaffer aus der Luft – der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) begrüßt die heute im Bundesrat beschlossene „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“. „Hiermit wird der Einsatz so genannter Drohnen verbindlich geregelt und Rechtssicherheit für die Feuerwehren geschaffen“, erklärt DFV-Vizepräsident Lars Oschmann. Der Deutsche Feuerwehrverband hatte nach Prüfung durch seine zuständigen Fachgremien sowie durch Feuerwehren mit entsprechenden Einsatzerfahrungen in einer Eingabe gegenüber dem Bundesverkehrsministerium auf Besonderheiten der Feuerwehren unter anderem in den Punkten „Erlaubnispflicht“ und „Betriebsverbot“ hingewiesen und eine Nachbesserung des Entwurfs eingefordert.

 

„Dem ist nun entsprochen worden: Feuerwehren sind von der Nachweispflicht nach § 21a Abs. 4 ausgenommen“, erläutert Oschmann. Die beschlossene Verordnung lautet wie folgt: „Keiner Erlaubnis […] und keines Nachweises […] bedarf der Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen durch oder unter Aufsicht von Organisationen mit Sicherheitsaufgaben im Zusammenhang mit Not- und Unglücksfällen sowie Katastrophen.“ (§ 21a (2)) In der Bundesrat-Drucksache wird dies damit erläutert, dass Feuerwehren als Organisationen mit Sicherheitsaufgaben von der Erlaubnispflicht für den Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen ausdrücklich ausgenommen werden, sofern der Einsatz in Zusammenhang mit Not- und Unglücksfällen und Katastrophen stattfindet. Auch präventive Einsätze etwa zur Lageerkundung bei Großveranstaltungen zählen dazu. Erfasst ist hierbei auch der Betrieb zu Ausbildungs- und Übungszwecken. Die Verordnung deckt auch den Betrieb „unter Aufsicht“ ab. „Hiermit werden die Fälle erfasst, in denen die Behörden über keine eigenen Geräte verfügt, sondern sich diese zur Verfügung stellen lässt. In diesen Fällen beaufsichtigt sie den Einsatz und trägt die Verantwortung“, so die Erläuterung.

 

 

Die Verordnung regelt auch, wo der Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen verboten ist:

Weiterlesen


Kategorie: Allgemein
Verschlagwortet mit , , , ,

Funkenaufbau

Auch in diesem Jahr unterstützten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr den Albverein tatkräftig beim Aufbau des Funkens.
Zu erst wurde ein Gerüst aus Paletten gebaut, auf welches dann diverses Geäst, Holz und Zweige gestapelt wurde. Damit der Funken seine Form bekam, wurden rings um das Gerüst sowie obenauf die im Januar eingesammelten ausgedienten Christbaume gelegt. Zum Schluss wurde der Funken mit Stroh ausgestopft, damit er auch gut brennt. Alle Helfer bekamen nach getaner Arbeit ein Vesper vom Albverein.

Am Funkensonntag nach eingesetzter Dunkelheit zogen die Jugendfeuerwehrmitglieder mit brennenden Fackeln vom Bauhof zum Funken. Diesen durften die Jugendlichen dann mit Hilfe der Fackeln entzünden. Trotz des eingesetzten Regens brannte dieser lichterloh.


Kategorie: Allgemein
Verschlagwortet mit
Seite 2 von 3812345...102030...Letzte »